of Enchanted Garden
 
Ich bin Mitglied im Deutschen Retriever Club und züchten unter dem international geschützten Zwingernamen

„of Enchanted Garden“

Der deutsche Retriever Club ist Mitglied im VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) und im JGHV (Jagdgebrauchshundeverband).
Beide sind der FCI (Fédération Cynologique Internationale) angeschlossen.
Labrador Retriever Würfe
A-Wurf B-Wurfplanung  
Pocket des Quatre Cypres
X
Antonia v.d. Ebenrother Höh
Creekhills Evan
X
Antonia v.d. Ebenrother Höh
 
Golden Retriever Würfe
A - Wurf B - Wurf C - Wurf
Stjärnglimten´s Epson
X
Stonehunter Diamond Luna
Vassruggens Trittil Bragaska
X
Stonehunter Diamond Luna
Real Gold Storm
X
Anemone of Enchanted Garden
D - Wurf E - Wurf F- Wurf
Vassruggens Raste Freysgode
X
Stonehunter Diamond Luna
Jacklaine´s Braylach Lachlann
X
Anemone of Enchanted Garden
Madoc my Melodie of Golden Spirit
X
Anemone of Enchanted Garden
G-Wurf H-Wurf I-Wurf
Way-Out's Liam
X
Diamond June of Enchanted Garden
Happymover Gene Floyd
X
Elisha of Enchanted Garden
Wolstongold Geordie Boy
X
Elisha of Enchanted Garden
J-Wurf Wurfplanung  
Sörgoldens Solo
X
Elisha of Enchanted Garden

Momentan ist nichts geplant!

 
Für meine Zucht lege ich besonderen Wert auf Gesundheit, Wesenssicherheit, Arbeitswille und „will to please“. Innerhalb des Rassestandards für Golden Retriever gibt es 2 verschiedene Schläge: die Showlinien und die Arbeitslinien (Field Trial Linien).
Ich züchte Golden Retriever aus Arbeitslinien, denn bei ihnen wurde schon immer auf die, für die Jagd so wichtigen und nützlichen Eigenschaften wie Nasenarbeit,  Arbeits- und Finderwille, gutes Temperament und „will to please“ geachtet und diese Vorzüge durch gezielte Zucht gestärkt.
Für die Welpen, ist es Grundvoraussetzung, daß die Hunde artgerecht geführt und retrievertypisch ausgebildet werden.
Natürlich sind meine Welpen auch gute Familienhunde, die sich eng an Ihren Rudelmitgliedern orientieren mit all den liebenswerten Vorzügen eines typischen Golden Retrievers. Jedoch den Bedürfnissen unserer Hunde wird man nur gerecht, wenn man sie über den normalen Familienhund hinaus in irgendeiner Form, wie z.B. der Niederwildjagd oder der Dummyarbeit, beschäftigt. Das bedeutet ein größeres Engagement, sich mit seinem Hund gezielt zu beschäftigen.
Schon bei den Gesprächen mit den Welpenkäufern kläre ich mit ihnen im Vorfeld die für mich wichtigen Punkte ab, und können so gegenseitig die ersten Eindrücke voneinander gewinnen.
Bei Interesse können Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Die richtige Vermittlung meiner Welpen ist für mich über alle Maße wichtig, die retrievergerechte Beschäftigung Grundvoraussetzung.